Schule

Ganz wichtig: nicht den Kopf in den Sand stecken. Es gibt Möglichkeiten, den Schulabschluss an einer Bildungseinrichtung nachzuholen. Mehr erfährst du dazu von deiner Agentur für Arbeit.
Grundsätzlich ist ein Praktikum nicht erforderlich – es ist aber unbedingt zu empfehlen. Ein Praktikum kann helfen, schon einmal in den gewünschten späteren Beruf „hineinzuschnuppern“ oder auch das Unternehmen besser kennen zu lernen und ein paar Erfahrungen zu sammeln. Vielleicht stellt man fest, dass sich die eigenen Vorstellungen gar nicht mit der Realität vor Ort decken – oder aber alles passt und man wird bestätigt, den richtigen Weg weiter zu verfolgen.
Sofern du eine Ausbildung anfängst, sollte dein Arbeitgeber die Anmeldung übernehmen. Er weiß, welche Berufsschule für dich zuständig ist und wie der Unterricht dort geregelt ist.